So wie die Weide bist auch Du biegsam und flexibel. Du weißt was Du willst und auch, was Du nicht willst. Grundsätzlich hast Du ein sonniges Gemüt und siehst die Dinge positiv. Du fließt sehr gerne auch schwungvoll durchs Leben.

Dein Seelenbaum ist die Weide

(07.03. – 20.03.)

So wie die Weide bist auch Du biegsam und flexibel. Du weißt was Du willst und auch, was Du nicht willst. Grundsätzlich hast Du ein sonniges Gemüt. Du siehst die Dinge positiv und fließt gerne schwungvoll durchs Leben.

Das führt dazu, dass Du Grenzen manchmal nicht sofort siehst. Deshalb wirst Du vom Leben, durch Umstände und Situationen gebremst. Grenzen, die man Dir aufzwingen will, kannst und willst Du nicht akzeptieren.

 

 

Du willst nach Deinen Werten und Idealen zu leben

 

Dazu gehört es auch, Deine eigenen Erfahrungen zum Thema „Grenzen“ zu sammeln, um daraus zu lernen.

Grenzen anderer zu erspüren fällt Dir leichter, als Deine eigenen Grenzen wahrzunehmen. Es kommt vor, dass Du Deine eigenen Grenzen übersiehst und wunderst Dich, dass Du erschöpft oder leicht reizbar bist.

Manchmal bist Du erschöpft und machst andere dafür verantwortlich. Du wirfst ihnen dann z. B. vor, dass sie zu viel von Dir wollen. Das machst Du, weil Du den Kontakt zu Dir verloren hast. In diesen Momenten nimmst Du Dich nicht mehr wahr.

 

 

Achte gut auf Dich und Deine Grenzen

 

Dem entgegen steht Deine Freude, anzupacken. Du liebst es, die Richtung vorzugeben. Dabei übersiehst Du gelegentlich, dass andere Dir nicht folgen können. Sie konnten nicht Schritt halten.

Deshalb machst Du Dir ein Geschenk, wenn Du im Beisammensein mit anderen Dein Tempo überprüfst. Du tust es nicht nur für die anderen.

 

 

Langsamkeit birgt einen Zauber in sich

 

Du hast mehr Zeit, um in Dich hinein zu lauschen und Deine Mitmenschen in ihrer Schönheit wahrzunehmen.

 

Der folgende Satz verbindet Dich intensiver mit Deiner Seele:

Es gibt immer einen Weg – ich finde ihn!

 

Mit dieser positiven Ausrichtung und Deinem kreativen Potenzial machst Du das Unmögliche möglich. Bitte bedenke, dass Deine positive Ausrichtung und auch Dein kreatives Potenzial Deine Fähigkeiten sind.

 

 

Nicht jeder Mensch hat diese Fähigkeiten

 

Wenn Du Deine Fähigkeiten zu schätzen weißt, bist Du stolz auf Dich. Bist Du Dir Deiner  Fähigkeiten nicht bewusst, dann bist Du enttäuscht, wenn andere nicht so kreativ sind wie Du. Für Dich ist das Kreativ-Sein eine Selbstverständlichkeit. Deshalb, weil es Deine Fähigkeit ist. Diese Fähigkeit hat aber nicht jeder.

Sollte es mal zu einer Enttäuschung kommen, findest Du ganz sicher auch einen Weg, damit umzugehen. Ent-Täuschung bedeutet, dass eine Täuschung vorüber ist.

 

 

Dein kreatives Potenzial verbindet Dich mit der Weide

 

Die Weide ist äußerst biegsam. Durch ihre Biegsamkeit sind ihre Zweige für Vieles einsetzbar. Dadurch entstehen Dinge, die hilfreich, bereichernd, wohltuend, wärmend und Geborgenheit schenkend wirken. Sie machen Liebe sichtbar. Erkennst Du Dich?

 

 

Was möchtest Du durch Dein kreatives Potenzial bewirken?

zurück zur Übersichtsseite

Möchtest Du Deinem Seelenbaum noch näher kommen?

Ich habe eine Meditation für Dich aufgenommen. In der Meditation kommst Du Deinem Seelenbaum und auch Dir noch näher. Sie wirkt wie ein Kurzurlaub mitten im Alltag.

Damit ich Dir die Meditation zuschicken kann, trage bitte Deinen Vornamen und Deine E-Mail-Adresse in die unten stehenden Felder ein.

Nachdem Du bestätigt hast, dass ich Dir eine E-Mail schicken darf, ist die Meditation bereits auf dem Weg zu Dir.

Solltest Du keine E-Mail von mir erhalten, schaue bitte in Deinem Spam-Ordner nach oder schreibe mir an mail@martinaeyth.com.

Zusätzlich zur Meditation erhältst Du Wegweisendes, dass Dich die Impulse Deiner Seele klarer wahrnehmen lassen. Sie helfen Dir dabei, im Einklang mit Deiner Seele zu leben. Du kannst Dich mit nur einem Klick von den Seelenbriefen abmelden.

Es ist Ehrensache, dass Deine Daten bei mir sicher sind. Nähere Informationen zum Datenschutz findest Du hier.

Trage bitte Deinen Vornamen und Deine E-Mail-Adresse ein

Martina Eyth steht an einem See. Sie trägt ein hellblaues Top und eine weiße Jacke. Sie lächelt in die Kamera. Im Foto steht geschrieben: Ich danke Dir, dass Du mir Dein Vertrauen schenkst